Mitglieder Login
  • Suche

Presseinformationen

Mineralwasser-Absatz 2016

05.01.2017

Bonn, 05. Januar 2017 – Die deutschen Mineralbrunnen haben im Jahr 2016 so viel Mineral- und Heilwasser wie nie zuvor abgefüllt. Der Rekordwert von 11,3 Milliarden Litern resultiert aus einem Zuwachs von 0,8 Prozent im Vergleich zu 2015. Der Gesamtabsatz der Branche, der sich aus Mineralwasser, Heilwasser sowie Mineralbrunnen-Erfrischungsgetränken berechnet, stieg um 0,4 Prozent auf 14,8 Milliarden Liter. Größter Gewinner unter den Mineralwasser-Sorten mit einem Plus von fast zehn Prozent war erneut Mineralwasser ohne Kohlensäure. Die Zahlen beruhen auf einer Hochrechnung, die der Verband Deutscher Mineralbrunnen e.V. (VDM) jetzt veröffentlicht hat.

 

Pressemitteilung VDM (Download als PDF-Datei)

VDM: Udo Kremer neuer Geschäftsführer ab 01.01.2017

06.10.2016

Bonn, 6. Oktober 2016 Der Verband Deutscher Mineralbrunnen (VDM) mit Sitz in Bonn hat Udo Kremer zu seinem neuen Geschäftsführer berufen. Der Diplom-Ingenieur und Magister in Europastudien verfügt über langjährige Erfahrung im Verbandsmanagement, zuletzt seit 2009 in der Geschäftsführung des Bundesverbandes der Deutschen Kalkindustrie.

 

Pressemitteilung VDM (Download als PDF-Datei)

Stefan Seip verlässt den Verband Deutscher Mineralbrunnen

13.04.2016

Bonn, 13.04.2016 – Stefan Seip (53), der Geschäftsführer des Verbandes Deutscher Mineralbrunnen (VDM), legt seine Funktionen für die Mineralbrunnenbranche nach vier Jahren erfolgreicher Tätigkeit mit sofortiger Wirkung nieder.

Pressemitteilung VDM (Download als PDF-Datei)

Die Deutschen lieben ihr Mineralwasser

07.01.2016

Bonn, 07. Januar 2016 – Der Absatz von Mineral- und Heilwasser der
deutschen Brunnen legte 2015 gegenüber dem Vorjahr um 3,4 Prozent zu
und liegt nun bei 11,1 Milliarden Litern – ein neuer Rekordwert. Die Zahlen
beruhen auf einer Hochrechnung, die der Verband Deutscher
Mineralbrunnen e.V. (VDM) am Donnerstag veröffentlichte.

Pressemitteilung VDM (Download als PDF-Datei)

Fracking-Gesetz im Umweltausschuss

08.06.2015

Bonn, 05. Juni 2015 – Die deutschen Mineralbrunnen warnen vor einer Gefährdung der Mineralwasservorkommen durch das Fracking-Gesetz der Bundesregierung. Anlässlich der Anhörung im Umweltausschuss des Deutschen Bundestages am 8. Juni fordert der Verband Deutscher Mineralbrunnen (VDM) erneut ein bundesweites Verbot sämtlicher Fracking-Maßnahmen in Einzugsgebieten von Mineralwasservorkommen.

Pressemitteilung VDM (Download als PDF-Datei)